GELD

Können Sie sich vorstellen dass:

Geld wieder ein Tausch-Hilfsmittel wird, wie es das schon früher war?

Geld nicht mehr "arbeiten" ­ durch Zinsen vermehrt werden kann?

Geliehenes Geld nicht mehr durch Zins und Zinseszins immer teurer werden kann?

Niemand mehr vom "Geld machen" leben kann?

Der Staat den Bürgen ein monatliches Grund-Einkommen zahlt, das die Grundbedürfnisse deckt?

Geld nicht mehr gehortet werden kann, da es dann wie alles auf dieser Welt vergänglich wird und an Wert verliert wenn es nicht benutzt wird?

Geld trotzdem bzw. gerade deshalb im Überfluss jedem zur Verfügung steht?

Geld wieder in die Hoheit der jeweiligen Staaten kommt und nicht wie jetzt Privatbesitz einiger Mächtiger ist, die damit die Staaten unter Kontrolle halten?

Es keinen Sinn mehr macht Besitz anzuhäufen, da jedem jederzeit zur Verfügung steht was er braucht?

Niemand mehr Boden kaufen oder besitzen kann, sondern dass er in der Obhut des Staates bleibt und gegen eine Gebühr an die Benutzer verliehen wird, die auch die Pflege zu übernehmen haben?

Hausbauer den Boden nicht mehr kaufen können oder müssen, sondern vom Staat mieten?

Somit ausgeschlossen ist, dass Reiche Armen den Boden abkaufen oder sie darum betrügen können? 

Boden nicht mehr vererbt oder damit spekuliert werden kann?

Sie können es schon jetzt ausprobieren
"durchspielen" ­ schauen Sie sich www.joytopia.net an


Der entscheidende Punkt ist:
Wenn Sie sich das vorstellen können und noch jemand und noch jemand ­ dann bekommt es die Kraft so zu werden.
Jede große Idee hat sich von einem Menschen aus verbreitet.